COViS on TAPE

Prozessorientierte Systemintegration mit COViS

Integration statt Substitution
Wir schaffen die Voraussetzung dafür, die IT Architektur von Unternehmen, die auf Veränderung als Erfolgsfaktor setzen, prozessorientiert statt technisch auszurichten. Systeme logisch über veränderbare Workflows miteinander zu verbinden bietet enorme Flexibilität und schont getätigte Investitionen.

Komplexe und heterogene IT Infrastrukturen finden sich in so gut wie jedem größeren Unternehmen. Die Integration dieser IT Landschaften ist ein fortwährendes und wichtiges Thema, insbesondere vor dem Hintergrund dynamischer Marktentwicklungen und dem damit einhergehenden Veränderungsbedarf. Die Elastizität der IT Infrastrukturen in den Unternehmen ist mit zunehmender Komplexität limitiert und das Management der Schnittstellen und Punkt zu Punkt Verbindungen ist kaum noch möglich.

Mit Enterprise Application Integration (EAI) nutzen wir den Ansatz, bestehende Punkt zu Punkt Verbindungen durch eine zentrale Integrationsinstanz zu ersetzen und damit einhergehend, die Menge an Schnittstellen deutlich zu reduzieren. Im Gegensatz zu klassischen Middlewarekonzepten erlaubt EAI die Integration auf Geschäftsprozessebene.

Durch diesen entscheidenden Vorteil erreichen Unternehmen deutlich mehr Flexibilität bei der Veränderung von Geschäftsprozessen. Mit jedem System welches im Rahmen von EAI mit anderen Systemen verbunden wird, wachsen die Möglichkeiten, durch Integration neue Werte in dem Gesamtsystem zu realisieren. Hiermit schaffen wir die Voraussetzung dafür, die IT Architektur von Unternehmen, die auf Veränderung als Erfolgsfaktor setzen, prozessorientiert auszurichten anstatt technisch.

Durch prozessorientierte Integration wird es möglich, Systeme logisch über veränderbare Workflows miteinander zu verbinden. Im Ergebnis können komplette Geschäftsprozesse - über Systemgrenzen hinweg - nicht logisch, sondern auch zeitlich und auf Basis von Geschäftsregeln gesteuert werden.

  • Zehnder
  • Schauplatz Langenfeld
  • Deutsche Post
  • TÜV Rheinland
  • Standox
  • goetzpartners
  • ABN AMRO
  • OPEL
  • Atotech
  • Agria Werke
  • Alligator
  • Aral
  • Wink Haus
  • BMS
  • DORMA
  • Doka Schalungstechnik
  • Dow Corning
  • SSI – Fritz Schäfer
  • Glunz AG
  • Hyundai
  • Kimberly-Clark
  • Liebherr
  • Portica
  • Phillips
  • Rausch AG
  • Bosch
  • Stiebel Eltron
  • Trelock
  • YTONG
  • Droege